Quatuor Zaïde, Quartett

 

Das junge und äußerst talentierte Quatuor Zaïde ist die neue Sensation und zählt zu den besten französischen Streichquartetten auf internationalem Parkett. In der Saison 2015/16 wurde das Quatuor Zaïde von der European Concert Hall Organisation (ECHO) für die Rising Stars Tour ausgewählt mit Konzertauftritten in den führenden Konzertsälen Europas, darunter im Wiener Musikverein und im Wiener Konzerthaus, im Amsterdamer Concertgebouw, im Londoner Barbican Centre, im Pariser Cité de la Musique, in der Philharmonie in Köln, in der Laeiszhalle Hamburg, im Festspielhaus Baden Baden, im Konserthuset Stockholm, im Brüssler Bozar, im Budapester Palast der Künste, im Auditori und Palau de la Musica in Barcelona, in der Gulbenkian Stiftung in Lissabon, im Athener Megaron, in der Townhall und Cityhall in Birmingham und im Sage Gateshead.

Den bisher größten Erfolg seiner Karriere feierte das Quatuor Zaïde im März 2012 beim internationalen Haydn-Wettbewerb in Wien, als das Ensemble neben dem 1. Preis auch noch alle drei Sonderpreise gewann. Im September 2011 errangen sie den 1. Preis beim internationalen Musikwettbewerb in Peking. 2010, nur ein Jahr nach seiner Gründung, gewann das Quatuor Zaïde den Preis der Pressejury beim Streichquartett-Wettbewerb in Bordeaux, den 3. Preis beim internationalen Streichquartett-Wettbewerb in Banff in Kanada sowie den 1. Preis beim internationalen Charles Hennen-Wettbewerb in Heerlen in den Niederlanden.

Das Quatuor Zaïde spielte bereits Konzerte in so renommierten Sälen wie der Wigmore Hall London, der Berliner Philharmonie, dem Concertgebouw Amsterdam, dem Wiener Musikverein, dem Théâtre des Champs-Elysées und der Cité de la Musique in Paris, der Jordan Hall in Boston, im Beijing Performing Arts Center, beim Beethovenfest Bonn, beim Aldeburgh Festival oder Mecklenburg-Vorpommern Festival. Tourneen führten das Quartett bereits nach Deutschland, die Niederlande, China, Italien, Belgien, Schweden, Irland, Österreich und Griechenland.

Im April 2014 brachte das Quartett beim neuen digitalen Label NoMad Music sein erstes Album mit den beiden Quartetten von Janáček und dem Quartett Nr. 5 von Martinu heraus, ein gewagtes Programm für eine erste Einspielung, was für die starke Identität des jungen Quartetts spricht. Die CD wurde von allen Seiten hochgelobt. Im November 2015 erschienen bei NoMad die 6 Quartette von Haydns Opus 50.

Zu den Kammermusikpartnern des Quatuor Zaïde zählen hervorragende Solisten wie Julian Steckel, Beatrice Rana, Alexandre Tharaud, Bertrand Chamayou oder Eric Le Sage. Das Repertoire des Quatuor Zaïde ist sehr umfangreich und vielseitig; es reicht von klassischen bis zu zeitgenössischen Werken, welche dem Ensemble besonders am Herzen liegen. Sie haben Werke gespielt von Iannis Xenakis, Wolfgang Rihm oder Jonathan Harvey, mit dem sie auch zusammenarbeiten.

Das Ensemble hat auch regelmäßig mit Hatto Beyerle, Geiger und Gründungsmitglied des Alban Berg Quartetts, und Johannes Meissl zusammengearbeitet.

Quatuor Zaïde wird von der Mécénat Musical Société Générale gefördert. Zudem war das Quartett Lauréat HSBC 2010 beim Festival d’Aix-en-Provence. Charlotte Juillard spielt auf einer Violine von Joseph Gagliano, eine großzügige Leihgabe der Mécénat Musical Société Générale. Juliette Salmona spielt ein Cello von Claude-Augustin Miremont, welches ihr von der Gesellschaft der Freunde des Violoncellos überlassen wurde.

 

 
Newsletter