Andreas Ottensamer, Klarinette

 

Der österreichische Klarinettist Andreas Ottensamer verzaubert Publikum und Kritiker gleichermaßen mit seinem Instrument und seiner unvergleichlich schönen Musik.
Von Juli 2010 bis Februar 2011 gehörte er dem Deutschen Symphonie Orchester Berlin als Soloklarinettist an. Seit März 2011 ist er Soloklarinettist der Berliner Philharmoniker. 
Andreas Ottensamer hat zahlreiche Wettbewerbe mit den Instrumenten Klarinette, Violoncello und Klavier gewonnen und konzertiert als Solist und Kammermusiker in aller Welt, u.a. im Wiener Musikverein, Konzerthaus Wien, Brucknerhaus Linz, Musikverein Graz, in der Philharmonie Berlin, im Tempodrom Berlin, De Doelen Rotterdam und im Seoul Arts Center. Künstlerische Partnerschaften verbinden ihn u.a. mit Murray Perahia, Leif Ove Andsnes, Leonidas Kavakos, Janine Jansen, Clemens Hagen und Yo-Yo Ma.
2005 gründete Andreas Ottensamer mit seinem Vater Ernst und Bruder Daniel, beide Soloklarinettisten im Orchester der Wiener Staatsoper und der Wiener Philharmoniker, das Klarinettentrio „The Clarinotts“. Das Ensemble ist Widmungsträger mehrerer Werke.
Im Februar 2013 nahm ihn die Deutsche Grammophon exklusiv unter Vertrag – als ersten Soloklarinettisten überhaupt. Sein Debütalbum, Portraits - The Clarinet Album, erschien im Juni 2013.
Engagements dieser Saison umfassen Aufführungen des Busoni Klarinettenconcertinos sowie des Copland Klarinettenconcertos am Seoul Arts Center in Korea, Konzerte mit dem Brahms Ensemble Berlin in Baden-Baden und Japan sowie mit seinem eigenen Ensemble The Clarinotts im Musikverein in Wien.
 
 
Newsletter